Obec Solenice

vesnička ve středním povltaví

Willkommen im Gemeinde Solenice

 

Die Gemeinde Solenice liegt an dem Fluss Moldau in der mittelböhmischen Region, die ersten Erwähnungen kommen aus dem Jahre 1142, damals gehörte das Dorf zu dem Sedlec Kloster in der Nähe von Kutná Hora und zu dieser Zeit war es ein armes Dorf.
Für die Gemeinde war der Bau von der Orlík-Talsperre in den 50er und 60er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts von großer Bedeutung. Der Bau der Talsperre ermöglichte viele Arbeitsplätze für die Leute aus der weiteren Umgebung. Zusammen mit der Talsperre hat man neue Dorfsiedlungen und Häuser gebaut, die später von den Arbeitern und von Leuten aus den überschwemmten Dörfern bewohnt wurden. Zurzeit ist die Talsperre die größte in Tschechien, sie gilt als ein bedeutendes Glied in der Moldau-Kaskade und wird für die Stromerzeugung, den Hochwasserschutz und zur Wasserregulierung der Moldau benutzt. Außerdem dient sie dem Wassersport, dem Schiffsverkehr und der Freizeiterholung.

 

Besuchen Sie uns - Wir kümmern uns um Sie.

 

podkova

Fluss Hufeisen durch die Linse von Martin Stecker